home        
  innenarchitektur_design_galerie        
           
     
me, myself and I
Ausstellungsnachweis
Presse
 
Peter Freitag_me myself and I
Mara Wagenfuehr_Finissage 16.08.
Platzhalter


Im Herbst 2008
, quasi zur Halbzeit der Fototage-Biennale, gilt unser Augenmerk der Fotografie bzw. fotografischen Umsetzung künstlerischer Positionen.

Peter Freitag zeigt sich zum Saisonstart mit einer sowohl ikonologisch als auch selbstbezogenen Werkgruppe von einer Seite, die in diesem Umfang bisher noch nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.
In der formalen Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich spiegelt sich seit der Renaissance der Repäsentationswillen und das Selbstverständnis des - genialen - Künstlers wider.
Die teils selbstverliebte, teils gegen sich gerichtete Auseinandersetzung mit dem Alter Ego,
das immer wieder kehrende Posieren als Akt der Selbstvergewisserung und die Reflexion der Kunstgeschichte spielen hier die wesentliche Rolle. Der Drang zur Selbstbehauptung als auch der Wille zur Selbstdarstellung offenbaren sich zweifellos auch in Peter Freitags Ausstellung "ME, MYSELF and I".
Dabei verbindet Peter Freitag in seinen großformatigen Paraphrasen epochaler Gemälde das ursprünglich gemalte Tafelbild mit den manipulativen Möglichkeiten der Fotografie und digitalen Bearbeitung.

Zur Ausstellung erscheint ein Begleitheft mit einem Text von Ralf F. Hartmann und Abbildungen der ausgestellten Werke.

Hinweis: Fast zeitgleich zur Ausstellung im studio_01 ist Peter Freitag im Rahmen der Gruppenausstellung "Querköpfe" im Kunstverein Tiergarten in Berlin mit einer Arbeit präsent. [www.kunstverein-tiergarten.de]


Logo Wiesbadener Kurier vom 11.09.2008

Studio 01 präsentiert Peter Freitag

> me, myself and I

 
Artikel herunterladen download PDF

Zeitungsartikel_WiesbadenerKurier_PeterFreitag im Studio01
ub. WIESBADEN Nur die Inszenierung macht attraktiv. Dieser Meinung ist jedenfalls Peter Freitag, und in seiner neuen Ausstellung im Studio 01 liefert der Fotograf auch den Bildbeweis jener bereits in der zurückliegenden Einzelschau illustrierten These. 2007 präsentierte er mit "Scenes for Life" aus Werbematerial generierte Alltagsszenen. In diesem Jahr sind es ikonografische Muster der Kunstgeschichte, die einem spielerischen Review unterworfen werden. Dabei ist der Entstehungsprozess beider Werkserien ähnlich. Auch gegenwärtig nutzt Freitag Zeitschriftenmaterial - wenn Modemacher sich bei Cranach, Velazquez, Dürer und Co bedienen, dann liefern die so designten Markenartikel der digitalen Kostümschneiderei des Peter Freitag zwangsläufig historisch Korrektes. Neu ist des Künstlers private Interpretation des ewigen Zyklus der Eitelkeiten. In biografisch bedeutsamen Momenten hat Freitag die vorgefertigten Posen um das Selbstporträt ergänzt. Das Individuelle legitimiert sich im Rückgriff auf die große Geste. Und der Betrachter begegnet Adam und Eva, begegnet Judith und Holofernes - und gewinnt mit der Freude an der Kopie auch wieder das Interesse am altmeisterlichen Original zurück.

bis 18.9., Herderstr. 11, do., 17-19, sa., 15-17 Uhr.

weiter Artikel finden Sie unter:
www.peterfreitag.de


Vita

*1972 geboren in Ochsenfurt

1994 - 1999 Kunststudium an der HdK-Berlin
1998 Studium an der University of Illinois at Chicago/School of Art and Design
2001 heiratet Freitag seine Eva in der Graceland Wedding Chapel, Las Vegas

Peter Feitag lebt und arbeitet in Berlin.



Einzelausstellungen:

2008 „Me, myself and I”; Galerie studio_01; Wiesbaden
2008 „PRIVATE", Galerie Caesar & Koba, Hamburg (Germany)
2007 „Scenes for Life”; Galerie studio_01; Wiesbaden
2005 „private stages”; Gallery 44 - Projectroom; Toronto
2005 „Deutschlandbilder - ebays” mit Jane Rosenlind;´ Wiesbadener Fototage´ studio_01
2005 „Willkommen Zuhause!“ mit Gert Bendel; Kunstverein Schwäbisch Hall
2003 „examples for communication“; Gallery TPW; Toronto
2000 „Kommunikationsbeispiele“; Galerie Stellwerk; Kassel
2000 „examples for communication“; clementine gallery; New York
1999 graficon/Galerie Kupser; Ansbach
1997 „(80+4)x(90+4)“; Kuglerhaus; Uffenheim


Gruppenausstellungen:

2007 „>stage“; Galerie studio_01; Wiesbaden
2006 „CubeIn 06“; Galerie studio_01; Wiesbaden
2006 „Factitious“; Pierogi Leipzig; Leipzig
2006 „im flug“; Shedhalle Tübingen, Tübingen
2006 „Selbstsicht – Der Schritt ins Bild“; Darmstädter Tage
der Fotografie; Kunsthalle Darmstadt
2006 „Heyday“; Artspeak; Vancouver
2005 „Photorama 2005“; Gallery TPW; Toronto
2005 „Tombola“; Fridericianum; Kunstverein Kassel
2005 „CubeIn“; Galerie studio_01; Wiesbaden
2005 „bilder|glauben – meeting identitiesIV”; Galerie Nord - Kunst verein Tiergarten; Berlin
2005 „evolutionäre zellen 2004“; NGBK; Berlin
2004 „evolutionäre zellen 2004“; Karl-Ernst Osthaus Museum Hagen
2004 „Pierogi A-Go-Go!”; Pierogi2000; New York
2004 „Snap To Grid”; LACDA - Los Angeles Center for Digital Arts; Los Angeles
2004 „magistrale04”; TSP Ladengalerie; Berlin
2003 „Der große Ausdruck“; KMZA; Berlin und Städtische Galerie; Bremen
2002 „Interieur – Der schöne Schein“; KMZA; Berlin
2001 Fotogalerie Wien; Wien
2001 „(n)irgendwo“; Villa Spengelin; Kunstverein Lindau; Lindau
2001 „changing places“; Fridericianum; Kunstverein Kassel
1998 „Schaustelle HdK 3“; Galerie Michael Schultz; Berlin
1998 „tatort kunst“; Neue Galerie; HdK-Berlin
1997 „Rückspiel“; Kablys/Vilnius (Litauen)

         
                     
> me, myself and I  
Ausstellungen 2006 2007 2008 2009  
 
Ausstellungsdauer: 22.08. - 18.09.08
Vernissage | 22.08.2008 | ab 19 h

Öffnungszeiten | do. 17-19h | sa. 15-17h | und nach Vereinbarung
Saisonstart / ZusammenKunst der Wiesbadener Galerien: Sa. 06.09. 11-18h



Zusätzliches im Gastwerk Degenhardt

Zur Zeit können Sie eine audio-kinetische Arbeit von Takashi Mitsui und Arbeiten von Peter Freitag im Gastwerk Degenhardt anschauen und anhören. Die Installation wird für die nächsten Monate ein fester Bestandteil der ausgestellten Kunstwerke im Degenhardt sein.
Vorankündigung
Sonntag | 24.08.08 | 11 h | Künstlergespräch | im Gastwerk Degenhardt | mit Peter Freitag u. Dirk Brömmel | [kein Eintritt]

Standort: Café Degenhardt | Luisenplatz 4 | 65185 Wiesbaden

Weiter Informationen zum Café Degenhardt: hier klicken